APA - Austria Presse Agentur

Gmunden gleicht im Finale mit klarem Sieg in Kapfenberg aus

09. Mai 2021 · Lesedauer 1 min

Die Swans Gmunden haben im Finale der Basketball-Superliga gegen Titelverteidiger Kapfenberg Bulls durch einen klaren Auswärtserfolg ausgeglichen. Die Oberösterreicher stellten am Sonntag in der Best-of-five-Finalserie angeführt vom überragenden Enis Murati mit einem 83:65 (39:24) auf 1:1. Die Auftaktpartie hatten die Kapfenberger in Gmunden noch 86:80 gewonnen. Spiel drei geht am Donnerstag wieder in der Halle der Schwäne in Szene.

Im zweiten waren die Swans von Beginn weg das deutlich bessere Team und gingen mit einem Zehn-Punkte-Vorsprung in die erste Viertelpause. Bis zur Halbzeit bauten sie ihr Guthaben auch dank einer stabilen Defensive auf 15 Zähler aus, die Bulls agierten hingegen in allen Bereichen zu fehlerhaft. Auch in der zweiten Hälfte war für die Bulls gegen Murati und Co. kein Kraut gewachsen, der Kapitän der Swans kam auf 27 Zähler, er traf 12 seiner 14 Versuche aus dem Feld. Damit fügten die Swans den Steirern die erste Play-off-Heimniederlage der Saison zu, bisher hatten sie alle fünf Spiele in der eigenen Halle gewonnen.

Ergebnis Basketball-Superliga vom Sonntag - Finale (best of five), 2. Spiel: Kapfenberg Bulls - Swans Gmunden 65:83 (24:39). Stand in der Serie: 1:1. 3. Spiel am Donnerstag in Gmunden.

Quelle: Agenturen