APA - Austria Presse Agentur

Gibbons gewann Auftakt zu virtueller Tour de France

04. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Der Südafrikaner Ryan Gibbons hat den Auftakt der virtuellen Tour de France gewonnen. Der NTT-Profi setzte sich über 36 km auf der Plattform Zwift vor Pier-Andre Cote (CAN/Rally) and Nick Schultz (AUS/Mitchelton) durch. Der Tiroler Patrick Gamper (Bora) landete nicht im Spitzenfeld. Im Laufe der nächsten beiden Wochen folgen noch fünf weitere Etappen.

Der Südafrikaner Ryan Gibbons hat den Auftakt der virtuellen Tour de France gewonnen. Der NTT-Profi setzte sich über 36 km auf der Plattform Zwift vor Pier-Andre Cote (CAN/Rally) and Nick Schultz (AUS/Mitchelton) durch. Der Tiroler Patrick Gamper (Bora) landete nicht im Spitzenfeld. Im Laufe der nächsten beiden Wochen folgen noch fünf weitere Etappen.

Die Organisatoren der wegen der Corona-Krise auf Ende August verschobenen Rundfahrt haben selbst eine digitale Version auf die Beine gestellt. Das Kräftemessen findet über sechs Etappen, verteilt auf drei Juli-Wochenenden, auf der Plattform Zwift statt. Mehrere Topstars wie die Tour-Sieger Chris Froome, Geraint Thomas und Egan Bernal haben zugesagt.

Quelle: Agenturen