APA/APA/dpa/Tom Weller

Freiburg nach 1:0-Heimsieg gegen Bochum Tabellen-Zweiter

26. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Der SC Freiburg hat am Freitag in der vierten Runde der deutschen Fußball-Bundesliga bei teils strömendem Regen einen 1:0-Heimerfolg gegen den VfL Bochum gefeiert. Es war bereits der dritte Saisonsieg für den Club der ÖFB-Legionäre Michael Gregoritsch und Philipp Lienhart, die beide zum Einsatz kamen. Bei den Bochumern spielte Kevin Stöger durch. In der Tabelle rückten die Breisgauer vorübergehend auf Rang zwei hinter Bayern München vor, Bochum ist punktelos Schlusslicht.

Vincenzo Grifo schoss die Freiburger per Foulelfmeter zum Sieg, allerdings erst im dritten Versuch. Zunächst scheiterte der 29-Jährige an VfL-Goalie Manuel Riemann, auch den Nachschuss des Italieners per Kopf hielt der Keeper. Beim dritten Mal war Grifo dann per Fuß erfolgreich (48.). Gregoritsch verbuchte einige gute Szenen, vergab allerdings eine Großchance zum 2:0, als er per Kopf zunächst gegen Riemann das Nachsehen hatte. Sein Nachschuss im Fallen ging an die Stange (72.). Danach wurde der ÖFB-Teamstürmer ausgetauscht.

Quelle: Agenturen