APA/APA/AFP/JOE KLAMAR

Erste Kitzbühel-Abfahrt auf leicht verkürzter Strecke

21. Jan. 2022 · Lesedauer 1 min

Die alpine Ski-Weltcup-Abfahrt der Männer in Kitzbühel wird am Freitag auf leicht verkürzter Strecke stattfinden. Aufgrund von Wind beim Originalstart entschied die Jury, dass vom Reservestart oberhalb der Mausefalle angeschoben wird.

Ohne den steilen Starthang verkürzt sich die Fahrzeit um etwa acht Sekunden. Der Beginn des Rennens ist weiterhin für 11.30 Uhr geplant.

Es ist das fünfte Mal in diesem Jahrzehnt, dass der Abfahrtssieger nicht über die Originalstrecke ermittelt wird. 2016 startete Peter Fill ebenfalls ab oberhalb der Mausefalle, die Siegerzeit betrug damals 1:52,37 Min. 2012 beim Sieg von Didier Cuche wurde ab Alter Schneise gefahren; 2014 gewann Hannes Reichelt mit einer Fahrt über Hinterganslern statt Hausberg; 2015 siegte Kjetil Jansrud in einer "Sprint-Abfahrt" ab dem Seidlalm-Sprung.

Sieben der nun zwölf Rennen seit 2012 konnten - teils auch nach Absagen in den Tagen davor - über die traditionelle Distanz von 3.312 m ausgetragen werden.

Quelle: Agenturen