Die Eisarena "Volkgarten" von Red Bull SalzburgAPA/EXPA/REINHARD EISENBAUER

Eishockey: Innsbruck, Salzburg, Graz und KAC siegen

02. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Für die Haie aus Innsbruck war es der vierte Sieg in Folge.

Tabellenführer Innsbruck ist so wie Salzburg, Graz und der KAC mit einem Erfolg ins neue Jahr der Eishockey-Liga gestartet. Die Haie setzten sich bei Linz mit 3:1 durch und liegen weiter fünf Punkte vor dem HCB Südtirol, der Schlusslicht Vorarlberg mit 4:2 nach Hause schickte. Salzburg bezwang den VSV mit 3:1, der KAC gewann im Pustertal 3:2 n.V.

Innsbrucks vierter Sieg in Folge stand bei den Black Wings erst relativ spät fest, obwohl Tyler Coulter (14.) und Adam Helewka (26.) die Gäste zu einer 2:0-Führung nach zwei Dritteln geschossen hatten. Der Anschlusstreffer von Logan Roe (42.) sorgte aber noch für Spannung, erst Senna Peeters (50.) bereitete den Hoffnungen der Hausherren ein Ende. Innsbruck jubelte über den ersten Saisonsieg gegen die Linzer, die als Fünfte 16 Punkte hinter den Haien liegen.

Spannung in Salzburg

Auch in Salzburg war bis zum Finish alles möglich, erst ein Empty-Net-Tor Benjamin Nissners (60.) brachte das 3:1 und damit Klarheit. Zuvor hatten Tim Harnisch (6.) und Peter Hochkofler (23.) für die "Bullen" getroffen, ehe VSV-Verteidiger Derek Joslin (49.) der Angelegenheit noch einmal ordentlich Pfeffer verlieh. Die Salzburger liegen bei zwei Spielen weniger fünf Punkte hinter Südtirol auf Rang drei.

Die Graz 99ers versetzten den Top-Sechs-Hoffnungen Fehervars dank eines späten Doppelschlags von Sam Antonitsch (53.) und Tobias Fladeby (54.) mit einem 3:1-Heimerfolg einen Dämpfer, der Rückstand auf den sechstplatzierten KAC wuchs auf vier Punkte an. Die Rotjacken gewannen im Pustertal 3:2 n.V., Thomas Hundertpfund (61.) avancierte zum Goldtorschützen in der Overtime.

Quelle: Agenturen / Redaktion / kap