APA/APA/AFP/JORGE GUERRERO

Dopingmittel-Handel: Radprofi Lopez wird von Astana entlassen

13. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Das kasachische World-Tour-Team Astana trennt sich endgültig vom Kolumbianer Miguel Angel Lopez. Der Radstar soll mit einem Mediziner zusammengespannt haben, dem Handel mit Dopingsubstanzen vorgeworfen werden.

Lopez wurde in dieser Affäre von Astana schon letzten Sommer suspendiert. Anschließend wurde die Sperre im August wieder aufgehoben. Neue Erkenntnisse bewogen das Team Astana nun dazu, den erst im November für 2023 verlängerten Vertrag doch wieder aufzulösen.Der 28-jährige Bergspezialist Lopez feierte mit Astana große Erfolge. Er gewann 2020 eine Etappe bei der Tour de France, siegte bei der Tour de Suisse 2016 und schaffte es 2018 sowohl beim Giro d'Italia wie bei der Vuelta als Dritter aufs Podest.

Quelle: Agenturen