APA - Austria Presse Agentur

Dominic Thiem drehte 0:2-Satzrückstand und steht im Achtelfinale

12. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Erfolg für Dominic Thiem gegen Nick Kyrgios bei den Australian Open. Nach zwei verlorenen Sätzen spielte er sich zum Sieg und steht nun im Achtelfinale.

Vorjahres-Finalist Dominic Thiem hat am Freitag nach einem denkwürdigen Match zum vierten Mal das Achtelfinale der Australian Open erreicht. Der Niederösterreicher war gegen den australischen "Provokateur" Nick Kyrgios bereits schier aussichtslos mit 4:6,4:6 zurückgelegen, doch Thiem drehte die Drittrundenpartie gegen den Weltranglisten-47. noch zum 4:6,4:6,6:3,6:4,6:4-Sieg. Thiem trifft nun am Sonntag im Kampf um das Viertelfinale auf den Bulgaren Grigor Dimitrow.

Thiem fand vor fast 7.000 Fans, die Kyrgios komplett hinter sich zog, lange keine spielerischen Mittel gegen den stark spielenden und mit allen Mätzchen arbeitenden Kyrgios. Doch der US-Open-Champion blieb in aufgeheizter Atmosphäre cool und schaffte es nach 3:21 Stunden zum vierten Mal in seiner Karriere, wie u.a. zuvor im Finale der US Open 2020 von New York, einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg zu drehen.

Der 27-Jährige steht damit zum insgesamt 15. Mal bei einem Major in der Runde der letzten 16 und hat damit in einer Grand-Slam-Statistik nun auch vor Thomas Muster (14 x) sowie vor Jürgen Melzer (5 x) die Nase vorne. Gegen Dimitrow hat Thiem übrigens eine 2:3-Bilanz.
 

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam