APA/APA/AFP/GLYN KIRK

Djokovic erreicht locker Wimbledon-Achtelfinale

01. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Der 20-fache Tennis-Grand-Slam-Turniersieger Novak Djokovic wird seiner Favoritenrolle beim Rasen-Klassiker in Wimbledon weiter gerecht und hat locker das Achtelfinale erreicht. Der als Nummer eins gesetzte Serbe bezwang am Freitag in 1:52 Stunden seinen Landsmann Miomir Kecmanovic 6:0,6:3,6:4 und trifft nun auf Tim van Rijthoven.

Der 25-jährige Niederländer war nur mit einer Wildcard ins Hauptfeld gekommen und setzte sich in der dritten Runde gegen Nikolos Basilashvili aus Georgien mit 6:4,6:3,6:4 durch. Van Rijthoven hatte bereits das Vorbereitungsturnier in 's-Hertogenbosch gewonnen und ist seit acht Spielen auf Rasen ungeschlagen.

Djokovic strebt seinen siebenten Titel in Wimbledon an. Er ist als Weltranglisten-Dritter als Nummer eins gesetzt, weil Daniil Medwedew nach dem Ausschluss russischer Tennisprofis wegen des Angriffskriegs Russlands in der Ukraine ebenso fehlt wie der verletzte Deutsche Alexander Zverev.

Unterdessen sicherte sich der US-Amerikaner John Isner den Rekord für die meisten Asse auf der ATP-Tour. Der 2,08 Meter große Hüne schlug am Freitag gegen den Südtiroler Jannik Sinner sein insgesamt 13.729. Ass und zog damit am Kroaten Ivo Karlovic vorbei, der die Bestmarke zuvor innehatte. Dies teilte die Profiorganisation ATP mit. Aufschlagriese Isner hatte in der zweiten Runde den früheren Wimbledonsieger Andy Murray aus Großbritannien bezwungen und alleine in dieser Partie 36 Asse serviert.

Dennoch verlor Isner gegen Sinner mit 4:6,6:7(4),3:6, womit der Südtiroler nun auf Carlos Alcaraz trifft. Der spanische Jungstar ließ dem Deutschen Oscar Otte beim 6:3,6:1,6:2 keine Chance. Sollte er sich gegen Sinner durchsetzen, könnte es anschließend zu einem Duell mit Djokovic kommen.

Quelle: Agenturen