AFP

Alaba vor 100. CL-Einsatz

06. Apr. 2022 · Lesedauer 2 min

David Alaba zieht in der Champions League in den Hunderter-Club ein. Mit einem Einsatz am Mittwochabend im Viertelfinal-Hinspiel von Real Madrid bei Titelverteidiger Chelsea bestreitet der Wiener seinen 100. Einsatz in der Fußball-"Königsklasse".

Vor dem 29-Jährigen schafften dies laut UEFA-Angaben bereits 44 andere Spieler. An der Spitze der Einsatzstatistik liegt Cristiano Ronaldo mit 183 Partien in der Champions League.

91 Einsätze für Bayern 

Nicht weniger als 91 Mal stand Alaba für die Bayern auf dem Feld. Bei seinem Langzeitverein verhalf Louis van Gaal im Frühjahr 2010 dem damals 17-Jährigen im Achtelfinal-Rückspiel der Münchner gegen Fiorentina zu seinem Debüt in der Champions League. Das Finale Bayern gegen Inter Mailand - die Deutschen verloren mit 0:2 - sah Alaba dann von der Tribüne aus.

In Endspielen sollte Alaba als Aktiver noch 2013 und 2020 stehen, beide Male holten die Bayern den Titel. Das verlorene "Finale dahoam" gegen Chelsea 2012 verpasste der Verteidiger aufgrund einer Gelb-Sperre. In bisher 99 Spielen in der Champions League traf Alaba sechsmal.

Alaba ÖFB-intern klar vor Sabitzer und Fuchs 

Aus der Riege der noch aktiven Österreicher liegt Alaba in der Einsatz-Statistik der Champions League klar voran. Der mit Bayern München ebenfalls im Viertelfinale vertretene Marcel Sabitzer (28) folgte vor dem Mittwoch-Hinspiel bei Villarreal mit 26 Matches auf Rang zwei der rot-weiß-roten Statistik. Christian Fuchs (35) - nun für Charlotte in der MLS im Einsatz - kam für Schalke 04 und Leicester auf 25 Spiele. Maximilian Wöber (24) hat für Ajax Amsterdam und Salzburg bisher 23 absolviert, Aleksandar Dragovic (31) für Basel, Dynamo Kiew und Leverkusen deren 22.

Quelle: Agenturen / mpa