APA - Austria Presse Agentur

Das wird die NHL 2021/22

12. Okt 2021 · Lesedauer 3 min

In der Nacht auf Mittwoch startet die NHL in die neue Spielzeit. PULS 24 überträgt jeden Samstag ein Spiel live. Worauf sich Eishockeyfans in der neuen Saison freuen dürfen und was in der NHL neu ist.

Mit dem Topspiel zwischen Sidney Crosbys Pittsburgh Penguins und dem zweifachen Meister Tampa Bay Lightning startet die NHL in der Nacht auf Mittwoch (1:30 Uhr) in die neue Spielzeit. Es ist das erste von 1.312 Spielen, das die 32 NHL-Mannschaften in der Regular Season bis zum 29.April absolvieren werden. Anfang Mai startet mit den Playoffs der Kampf um den Stanley Cup, den Tampa Bay zuletzt zweimal gewinnen konnte.

Seattle Kraken sind 32. NHL-Team

Nach zwei coronabedingt verkürzten Spielzeiten kehrt die NHL also zum alten Spielplan zurück. Zudem dürfen die Spieler wieder auf die Unterstützung der Fans in den Stadien hoffen – bereits das Stanley Cup Finale der Saison 20/21 zwischen Tampa Bay und Montreal konnte vor Zuschauern ausgetragen werden.

Neu in der Liga ist außerdem eine Franchise aus Seattle: Die Kraken verstärken heuer die Pacific Division. Die Arizona Coyotes wechseln dafür in die Central Division.

APA - Austria Presse Agentur

Der Modus bleibt davon unberührt. Die Liga ist geographisch in zwei Conferences (Eastern, Westen) geteilt. Sowohl im Westen als auch im Osten werden die je 16 Teams noch in zwei Divisions geteilt (Osten: Central, Pacific; Westen: Atlantic, Metropolitan). Die acht besten Mannschaften pro Conference qualifizieren sich für die Play-offs, wo wie gewohnt im Best-of-Seven-Modus gespielt wird. Die Mannschaft, die als erste vier Spiele gewinnt, zieht als Sieger der Serie in die nächste Runde ein.

Winter Classic, All-Star Weekend und Olympia-Pause

Fortgesetzt werden soll heuer auch wieder die Tradition des NHL Winter Classic. Das Freiluftspiel, das seit 2008 in aller Regel am Neujahrstag stattfindet, musste letztes Jahr aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Für den 1.Jänner 2022 ist im Target Field, dem Baseball Stadion der Minnesota Twins, die Partie zwischen den Minnesota Wild und den St. Louis Blues angesetzt.

Ein weiteres Saison-Highlight markiert das traditionelle All-Star-Weekend, welches am ersten Februar-Wochenende in Las Vegas stattfinden soll.

Noch keine endgültige Entscheidung ist über die potentielle Olympia-Teilnahme von NHL-Spielern gefallen. Sollte sich die Corona-Situation nicht verschlimmern hat die Liga zugestimmt den Spielbetrieb von 7. bis 22. Februar zu pausieren, um den Spielern eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Peking zu ermöglichen. Sollte sich die Corona-Situation jedoch verschlimmern, behält sich die NHL das Recht vor diese Entscheidung zu revidieren.

Raffl und Rossi wollen angreifen

APA - Austria Presse Agentur

Aus österreichischer Sicht darf man sich in der kommenden Saison wieder auf zwei Exporte freuen. Michael Raffl wechselte im Sommer von den Washington Capitals zu den Dallas Stars. Der 32-jährige Villacher will mit den Stars, die nach einer verpatzten Saison ohne Play-off-Teilnahme im Sommer aufgerüstet haben, voll angreifen.

 

Marco Rossi muss auf sein NHL-Debüt noch etwas warten. Der 20-jährige Vorarlberger, der bei den Minnesota Wild unter Vertrag steht, startet die Saison bei Minnesotas Farmteam, Iowa Wild.

Auf PULS 24 gibt es kommenden Samstag das erste Mal NHL-Hockey zu bestaunen. Ab 18:55 Uhr überträgt PULS 24 das Spiel der Arizona Coyotes gegen die Buffalo Sabres live im TV und im Stream.

Maximilian PatakQuelle: Redaktion / mpa