APA/APA/AFP/GIUSEPPE CACACE

Carlsen gewinnt wieder und führt bei Schach-WM mit 6:3

07. Dez. 2021 · Lesedauer 1 min

Schach-Weltmeister Magnus Carlsen steht nach einem weiteren Sieg kurz vor der Verteidigung seines Titels. Der 31-jährige Norweger gewann am Dienstag in Dubai auch die neunte Partie gegen seinen russischen Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi und führt das auf 14 Partien angesetzte Duell jetzt fast uneinholbar mit 6:3 an. Nepomnjaschtschi hatte vor zwei Tagen bereits die achte Partie durch einen auf WM-Niveau ungewöhnlichen Patzer verloren.

Der Herausforderer ließ sich diesmal seinen Läufer aussperren. Sein 27. Zug war ein Fehler, wie ihn sonst Anfänger begehen. Carlsen brauchte nur einen Bauern vorzuziehen und danach die Figur abzuholen, die weder entkommen noch verteidigt werden konnte.

Die neunte Partie begann der Russe nicht mit dem Königsbauern, sondern mit einer Englischen Eröffnung. Im Mittelspiel eroberte er zwar einen Bauern, behielt aber mehrere Schwächen. Der vielleicht einzige Weg, den Bauern nicht zurückgeben, kostete ihn stattdessen den Läufer. Nachdem Carlsen ihn eingeschlossen hatte, blieben Nepomnjaschtschi noch 18 Minuten in seinem Ruheraum hinter der Bühne, bevor er ans Brett zurückkam. Der Russe schleppte die Partie noch bis zum 39. Zug, bevor er sich geschlagen gab.

Quelle: Agenturen