APA/APA/AFP/YASSER AL-ZAYYAT

Belgien verliert bei Turnier-Generalprobe gegen Ägypten 1:2

18. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Die Generalprobe von Belgiens Fußball-Nationalteam vor dem Start in die WM ist missglückt. Die "Roten Teufel" verloren am Freitag in Kuwait-Stadt gegen Ägypten mit 1:2. Die Niederlage wurde durch einen unnötigen Ballverlust von Kevin de Bruyne eingeleitet, von dem Mostafa Mohamed (33.) profitierte. Unmittelbar nach Wiederbeginn schloss Mahmoud Trezeguet (46.) nach Idealpass von Mohamed Salah einen Konter mustergültig ab. Lois Openda (76.) gelang nur der Anschlusstreffer.

Danach lag noch der Ausgleich des WM-Mitfavoriten in der Luft, 1:2-Assistgeber Yannick Carrasco brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Im Finish hätte auf der anderen Seite Salah noch nachlegen können. Der Weltranglistenzweite war nicht mit allen Stammkräften angetreten. Am kommenden Mittwoch starten die Belgier gegen Kanada ins Turnier. Weitere Gegner in der Gruppe F sind Marokko und Kroatien.

Über einen Sieg durfte sich hingegen Serbien freuen. In Riffa sorgten gegen Bahrain vier Tore in der zweiten Hälfte für klare Verhältnisse. Ajax-Stürmer Dusan Tadic war für die beiden ersten Treffer (8., 50.) verantwortlich. Der als "Joker" gekommene Topstürmer erhöhte gleich darauf (51.) und bereitete die restlichen beiden Treffer vor. Filip Djuricic (87.) und Luka Jovic (90.) sorgten für den 5:1-Endstand. Bahrain hatte bis zur Pause ein 1:1 gehalten.

Kamerun kam in Abu Dhabi gegen Panama über ein 1:1 nicht hinaus, den einzigen Treffer des WM-Teilnehmers erzielte Bayern-Stürmer Eric-Maxim Choupo-Moting drei Minuten nach seiner Einwechslung zur Pause.

Quelle: Agenturen