APA/EXPA/FLORIAN SCHROETTER

Beach-Volleyball: Topstars Mol/Sörum auf nächsten Wien-Titel aus

02. Aug. 2022 · Lesedauer 2 min

Olympiasieger, Weltmeister, Europameister - Anders Mol/Christian Sörum sind im Beach-Volleyball seit einigen Jahren das Maß der Dinge. Im Vorjahr holten sie in Wien ihren vierten EM-Titel in Folge, diese Woche wollen sie ihren Erfolgslauf beim Nations Cup fortsetzen.

Allerdings nicht alleine, denn sie bestreiten das neu geschaffene Nationen-EM-Turnier gemeinsam mit Hendrik Mol, dem Bruder von Anders, und seinem Cousin Mathias Berntsen. "Es ist ein neues Turnier und ein Titel, den wir noch nicht haben, deshalb wäre es cool, den Nations Cup zu gewinnen. Wir sind schon gespannt, wie es laufen wird, und hoffentlich können wir unserer Liste einen weiteren Titel hinzufügen", betonte der 26-jährige Sörum.

Das Antreten für Norwegen mit ihren guten Freunden sei etwas ganz Spezielles. "Dieses Turnier gemeinsam als Beach-Volleyball-Wikinger zu spielen und nicht als separate Teams, wird wirklich cool. Es wird sicher ein großer Spaß, mit ihnen in diesem neuen Format zu spielen", sagte Anders Mol.

Café Puls zu Gast beim Beachvolley Nations Cup

Mol/Sörum in Wien noch ungeschlagen

Gemeinsam mit Sörum hat der 25-Jährige eine blütenweiße Wien-Weste zu verteidigen. Denn das Duo ist nach ihren Erfolgen beim Major 2018 und 2019 sowie der EM 2021 in 18 Matches noch unbesiegt. Das soll auch so bleiben. "Wir haben hier noch kein Match verloren und wollen das natürlich auch beim Nations Cup nicht", so Mol.

Die Vorfreude auf das erneut am Heumarkt in Szene gehende Event sei auch aufgrund des Vorjahres besonders groß. "Wien ist einer unserer liebsten Spielorte. Vergangenes Jahr war es wirklich toll am Heumarkt mitten in der Stadt speziell nach Olympia ohne Fans. Die Atmosphäre war unglaublich und sehr laut, und wir können es nicht erwarten, wieder vor den besten Fans der Welt zu spielen." Ihren ersten Auftritt haben sie am Mittwochvormittag im ersten Gruppenspiel gegen Deutschland.

Quelle: Agenturen / mpa