AFP

Bayern-Profi Coman wegen Ohrfeige für drei Spiele gesperrt

10. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Der deutsche Rekordmeister Bayern München muss auch zu Beginn der neuen Saison auf Kingsley Coman verzichten. Der 25-jährige Franzose wurde vom DFB-Sportgericht wegen seiner Roten Karte im Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart (2:2) für drei Pflichtspiele gesperrt.

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mit. Coman hatte am Sonntag in der Nachspielzeit seinen Gegenspieler Konstantinos Mavropanos nach einem Zweikampf mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen.

Damit fehlt Coman, Teamkollege von ÖFB-Kicker Marcel Sabitzer, nicht nur beim Saisonabschluss in Wolfsburg, sondern auch beim Auftaktspiel der Saison 2022/23. Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden, hieß es in einer Mitteilung.

Quelle: Agenturen / mpa