puls24.at

Australian Golf-Open wegen Corona-Pandemie verschoben

28. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Die Australian Open der Golfer sind wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Wenn überhaupt, soll frühestens Anfang 2021 im Kingston Heath Golf Club in Melbourne gespielt werden, wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten. Grund sind die wieder stark gestiegenen Infektionen und Todesfälle an Covid-19 in den vergangenen beiden Monaten.

Die 105. Auflage des PGA-Turniers sollte eigentlich im November ausgetragen werden. Es ist das erste Mal seit 1945, dass der Wettkampf um den Stonehaven Cup ausfällt. Die Organisatoren hoffen, dass das Event zwischen Jänner und März 2021 stattfinden kann.

Quelle: Agenturen