Andreas Ivanschitz wird neuer Sportdirektor beim First Vienna FCVienna/Erwin Gruber

Andreas Ivanschitz ist neuer Sportdirektor der Vienna

04. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Andreas Ivanschitz ist bei Fußball-Zweitligist Vienna vom Ausbildungsmanager und Nachwuchskoordinator zum Sportdirektor befördert worden.

Österreichs ältester Fußball-Club gab die Ernennung des ehemaligen ÖFB-Teamkapitäns zum neuen Sportchef am Mittwoch bekannt. Ivanschitz übernimmt die Position von Markus Katzer, der zu Rapid gewechselt ist und bei den Hütteldorfern die Funktion des Sport-Geschäftsführers übernommen hat.

"Andi ist ein akribischer Arbeiter"

"Mit Andreas Ivanschitz konnten wir die Position mit viel Kompetenz intern rasch nachbesetzen. Andi kennt mittlerweile den Verein und unsere Philosophie, die er auch mitentwickelt hat, sehr gut. Andi ist ein akribischer Arbeiter und ein absoluter Fachmann, davon konnten wir uns in den letzten zwei Jahren ein sehr gutes Bild machen", erklärte Vienna-Präsident Kurt Svoboda.

Der 39-jährige Burgenländer hat seit dem Jahr 2020 den Umbau im blau-gelben Ausbildungsbereich umgesetzt und übernimmt nun die gesamte sportliche Verantwortung. "Die Vienna hat ambitionierte Ziele, mit denen ich mich zu 100 Prozent identifiziere, und hat ein riesiges Potenzial. Dieses Potenzial zu nutzen und weiterzuentwickeln, ist eine extrem reizvolle Aufgabe. Wir wollen langfristig Österreichs ältesten Fußballverein zurück in Bundesliga führen und dabei ein Top-Ausbildungsverein werden, da will ich meinen Beitrag leisten", erklärte Ivanschitz.

69 Länderspiele

Ivanschitz hat mit Rapid (2005) den österreichischen Meistertitel gewonnen und in der Major League Soccer mit den Seattle Sounders (2016) triumphiert. Zudem spielte er für Red Bull Salzburg, Panathinaikos Athen, Mainz 05 und den spanischen Club Levante. Der Mittelfeldspieler absolvierte 69 Länderspiele und führte das ÖFB-Team bei der Heim-EM 2008 als Kapitän aufs Feld.

Quelle: Agenturen / koa