APA - Austria Presse Agentur

Alvarez erster Vierfach-Weltmeister im Supermittelgewicht

07. Nov 2021 · Lesedauer 1 min

Der derzeit als weltbester Boxer gefeierte Saul "Canelo" Alvarez hat in der Nacht auf Sonntag Caleb Plant in Las Vegas geschlagen und wurde damit erster Weltmeister der vier großen Verbände im Supermittelgewicht. Die Gürtel der WBA, WBO und WBC waren bereits im Besitz des 31-jährigen Mexikaners, nach dem K.o.-Sieg in der elften Runde gegen den US-Amerikaner Plant ist er nun auch Champion der IBF. Für Alvarez war es der 57. Sieg im 60. Kampf, 39 Erfolge gelangen vorzeitig.

"Unumstrittener Weltmeister zu werden bedeutet sehr viel für die Geschichte Mexikos. Es gibt nur sechs unumstrittene Champions in der Geschichte, und das motiviert mich sehr, einer von ihnen zu sein", sagte Alvarez nach dem Kampf vor 16.586 Zuschauern in der MGM Grand Garden Arena. "Caleb ist ein guter Kämpfer. Er war ein schwieriger Gegner mit viel Können."

Vor seinen Triumphen im Supermittelgewicht war Alvarez bereits Weltmeister im Halbschwergewicht, im Mittelgewicht sowie im Halbmittelgewicht. Unabhängig von den Gewichtsklassen gilt der Profi aus Guadalajara als bester Boxer der Welt.

Quelle: Agenturen