APA - Austria Presse Agentur

1. Juni bleibt Meldeschluss für finale EM-Kader

31. März 2021 · Lesedauer 1 min

Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda muss seinen endgültigen EM-Kader am 1. Juni und damit schon einen Tag vor dem ersten Testländerspiel der unmittelbaren Turniervorbereitung gegen England benennen. Wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Mittwoch vor der Sitzung des Exekutivkomitees bestätigte, bleibt es nach derzeitigem Planungsstand für alle 24 Teams bei der Meldefrist zehn Tage vor dem Eröffnungsspiel am 11. Juni zwischen Italien und der Türkei in Rom.

Das ÖFB-Team bestreitet am 2. Juni ein Testspiel in England, am 6. Juni gastiert die Slowakei in Österreich. Foda kann allerdings bis zum Auftaktspiel der Österreicher am 13. Juni in Bukarest gegen Nordmazedonien Akteure austauschen, sofern eine Verletzung oder Erkrankung durch einen UEFA-Arzt bestätigt wird. Ob die Regularien für mögliche Corona-Infektionen noch angepasst werden, war vorerst unklar.

Quelle: Agenturen