APA - Austria Presse Agentur

Kogler: Eintrittstests werden Schlüssel für "fast alles"

25. März 2021 · Lesedauer 1 min

Nach Ostern sind sie im Osten für den Eintritt im Handel verpflichtend, bei körpernahen Dienstleistung schon jetzt österreichweit: Eintrittstest. Laut Vizekanzler Kogler werden diese zukünftig der Schlüssel für "fast alles sein".

Eintrittstests werden - wenn es wieder zu Lockerung der Corona-Maßnahmen kommen kann - der Schlüssel "für fast alles", auch in Sport und Kultur. Das betonte der dafür zuständige Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) Donnerstag in der Fragestunde des Nationalrates. Konkrete weitere Öffnungsschritte konnte er trotz vieler Fragen und Aufforderungen nicht ankündigen. Das könne man erst entscheiden, "wenn wir ein bissl mehr Durchblick" im Pandemie-Geschehen haben, sagte Kogler.

Die große offene Frage sei jetzt, wie sich die britische Virusmutation auswirkt. Aber irgendwann werde der "Tag X" kommen, wo man, auch dank der Impfungen, wieder öffnen kann. "In wenigen Wochen, wenn sich der Nebel lichtet" werde es z.B. ein Comeback-Konzept für Sportstätten geben und auch Kultur-Öffnungspläne. Bis dahin würden die Fördertöpfe weiter verlängert und aufgestockt, um die finanziellen Folgen abzufedern.

Nach dem "Oster-Lockdown" Eintrittstests im Osten

Zwischen dem 7. und 11. April wird man in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland nur mit einem negativen Test Geschäfte besuchen dürfen. Dann soll evaluiert werden, ob diese Maßnahme weitergeführt bzw. auch in den restlichen Bundesländern ausgerollt werden soll.

Quelle: Agenturen / Redaktion / moe