puls24.at

VfGH-Beratungen über Kopftuchverbot auf Herbst vertagt

23. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Noch keine Entscheidung getroffen hat der Verfassungsgerichtshof in seiner eingeschobenen Session in der Vorwoche über die Frage des Kopftuchverbots an Volksschulen. Die Beratungen darüber werden im Herbst fortgesetzt, berichtete die "Presse". Zu einer Sonderschicht zusammengetreten waren die Verfassungsrichter kurz nach ihrer Junisession vor allem wegen der vielen Anträge zu den Corona-Maßnahmen.

Die Entscheidungen zu den Ausgangsbeschränkungen und zum Betriebsstätten-Betretungsverbot wurden am Mittwoch bekannt gegeben.

Quelle: Agenturen