NEU

Umfrage zur Wien-Wahl: SPÖ kratzt an absoluter Mehrheit

09. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Eine neue Umfrage sieht die SPÖ ihren Vorsprung in Wien ausbauen. Auch der Junior-Regierungspartner NEOS verzeichnet deutliche Zugewinne. ÖVP und Grüne hingegen fallen in der Wählergunst.

Die Vorgehensweise und die schlussendliche Räumung des Lobau-Protestscamps hat der Wiener SPÖ zwar viel mediale Kritik eingebracht, aber sich offenbar nicht negativ auf die Umfragewerte der Sozialdemokraten ausgewirkt. Die Annahme wird von einer weiteren am Donnerstag erschienenen Umfrage gestützt. Demnach steht die Mehrheit der Wiener Bevölkerung hinter den Projekten Lobautunnel und Stadtstraße.  

In einer am Mittwoch vom "Standard" veröffentlichten Umfrage kommt die SPÖ auf 46 Prozent. Das bedeutet einen Zugewinn von 4,4 Prozent im Vergleich zum Wahlergebnis von 2020. Damit kratzen die Sozialdemokraten in der Bundeshauptstadt an der absoluten Mehrheit. Auch der Koalitionspartner verzeichnet in der Sonntagsfrage Zugewinne. Die NEOS würden demnach 10 Prozent der Befragten ihre Stimme geben - ein Plus von 2,5 Prozent.

ÖVP und Grüne mit Verlusten

Weniger gut schneiden die beiden Parteien ab, die die Bundesregierung bilden. Sowohl die ÖVP als auch die Grünen verlieren an Zustimmung. Die ÖVP fällt um 6,4 auf 14 Prozent. Die Verluste der Grünen sind mit einem Minus von 1,8 Prozent moderater. Sie fallen auf 13 Prozent.

Ein leichtes Plus von 1,9 auf 9 Prozent verzeichnet die FPÖ. Die MFG würde bei einem Antritt bei den nächsten Wiener Landtagswahlen im Herbst 2025 derzeit auf drei Prozent kommen.

Die Umfrage wurde vom Market Institut zwischen dem 3. und 7. Februar 2022 durchgeführt. Es wurden 805 Personen persönlich und per Online-Panel befragt.

Quelle: Redaktion / apb