APA/APA/dpa/Michael Kappeler

Umfrage: Bevölkerung will nur einmal wählen

01. Okt. 2022 · Lesedauer 3 min

Laut der aktuellen "ATV: Frage der Woche" reicht der Bevölkerung bei der kommenden Bundespräsidentenwahl ein Wahlgang.

Während die Umfragen für die kommenden Bundespräsidentenwahl derzeit recht eindeutig für Amtsinhaber Alexander van der Bellen sprechen, ist eine Stichwahl dennoch nicht ausgeschlossen. So richtig Lust darauf haben die Österreicherinnen und Österreicher aber offenebar nicht. Zu desem Ergebnis kommt die aktuelle "ATV Frage der Woche" (Sonntag, 22:20 Uhr, ATV). Peter Hajeks stellte 500 Österreicher:innen die Frage: "Egal, wen Sie bei der Bundespräsidentenwahl im 1. Wahlgang wählen werden, hätten Sie danach gerne eine Stichwahl?"

Mehrheit will nur einmal wählen

Die Mehrheit von 52 Prozent der Befragten, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, spricht sich gegen einen zweiten Wahlgang bei der Bundespräsidentschaftswahl aus. 27 Prozent davon wollen "auf keinen Fall" eine Stichwahl nach dem Wahlgang am 9. Oktober, 25 Prozent wollen sie "eher nicht". Diesen stehen 17 Prozent gegenüber, die sich eine Stichwahl "auf jeden Fall" wünschen, 15 Prozent der Österreicher:innen würden diese "eher" befürworten. 16 Prozent der Befragten haben keine Meinung dazu.

Unter der Anhänger:innen der politischen Parteien gibt es große Unterschiede. Während für die große Mehrheit der ÖVP- (63 Prozent) und der SPÖ-Wählerschaft (68 Prozent) ein Wahlgang bei der diesjährigen Bundespräsidentschaftswahl ausreichend wäre, wünschen sich 58 Prozent der FPÖ-Wähler:innen einen zweiten Urnengang und damit eine Stichwahl.

 

Duell-Abend auf PULS 24

Auch im diesjährigen Wahlkampf um die Bundespräsidentschaft bieten PULS 24 und PULS 4 ein abwechslungsreiches, kontroverses und informatives Programm. Sechs von sieben Kandidaten waren bereits bei Corinna Milborn zu Gast - alle Interviews finden Sie hier. Amtsinhaber Alexander van der Bellen stellt sich am Mittwoch ab 19:55 Uhr ihren Fragen. Ebenfalls am Mittwoch heißt es ab 20:15 Uhr beim großen PULS 4 Duellabend "Jeder gegen jeden" . Die Kandidaten treffen dabei live in Kurz-Duellen aufeinander, um jeweils eine spezifische und relevante Frage miteinander zu diskutieren. Alle Kandidaten sind eingeladen, zugesagt haben Michael Brunner, Gerald Grosz, Walter Rosenkranz, Heinrich Staudinger, Tassilo Wallentin und Dominik Wlazny. Es moderieren Corinna Milborn, Gundula Geiginger und Thomas Mohr.

"ATV Aktuell: Die Woche" am Sonntag um 22:20 Uhr bei ATV.

ATV-Moderator Meinrad Knapp, Politikberater Thomas Hofer und Meinungsforscher Peter Hajek lassen am Sonntag die politischen Geschehnisse der Woche Revue passieren. Unter anderem werden die Ergebnisse von Peter Hajeks aktueller Meinungsumfrage diskutiert.

Zur Umfrage: Auftraggeber: ATV - Methode: Online-Befragung - Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren - Stichprobengröße: 500 Befragte - Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 % - Feldarbeit: 26. bis 29. September 2022

Quelle: Redaktion / moe