RS

Ukraine: Lob für Österreich von US-Botschafterin

06. Apr. 2022 · Lesedauer 2 min

Die neue US-Botschafterin in Wien, Victoria Kennedy, lobt Österreichs Verhalten im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg der Russen.

"Österreichs moralische Klarheit bei Verurteilung der russischen Invasion in der Ukraine und der Verletzung des Völkerrechts war sehr kraftvoll und beeindruckend", sagte Kennedy gegenüber der "Kleinen Zeitung" (Mittwoch). Die Einigkeit, die sie innerhalb der EU und im transatlantischen Verhältnis wahrnehme, habe es bisher noch kaum jemals gegeben.

Nein zu Gas-Boykott nachvollziehbar

Das kategorische Nein der österreichischen Regierung zu einem Gas-Boykott gegenüber Russland hält die seit Anfang Jänner in Wien stationierte Diplomatin für nachvollziehbar: "Es gibt viele Wege, klarzumachen, dass man das Vorgehen gegen die Ukraine verurteilt", sagte Kennedy. Sie gehe davon aus, dass die Sanktionen früher oder später die Möglichkeiten des russischen Präsidenten Wladimir Putin, den Krieg fortzusetzen, einschränken werden.

Keine US-Truppen in der Ukraine 

Die USA seien jedenfalls weiterhin klar in ihrer Haltung, keine Truppen in die Ukraine zu schicken. Sollte aber ein NATO-Land angegriffen werden, gelte der Bündnisfall, wenngleich Kennedy sehr hofft, dass es nicht so weit kommen werde.

Kennedy und das Schwarzenegger-Video 

Gut gefallen hat Victoria Kennedy Arnold Schwarzeneggers Video-Ansprache an die Bürger Russlands, in der er diese darauf hinwies, dass sie in ihrem Land nicht korrekt über das Kriegsgeschehen in der Ukraine informiert würden. "Arnold hat seine Berühmtheit auf die bestmögliche Weise genutzt", sagte Kennedy. In ihrem neuen Gastland fühlt sie sich sehr wohl - "schwer fällt mir nur die Sprache, aber ich arbeite daran!"

Quelle: Agenturen / Redaktion