puls24.at

Slowakei weist drei russische Diplomaten wegen Spionage aus

10. Aug 2020 · Lesedauer 2 min

Die Slowakei weist drei russische Diplomaten wegen Spionage aus. Das bestätigte der Sprecher des slowakischen Außenministerium gegenüber der Tageszeitung Dennik N am Montag, wie die Nachrichtenagentur CTK berichtete. Laut dem Portal aktualne.sk arbeiteten die drei Männer für den russischen Geheimdienst. Russlands Außenministerium kündigte laut der Nachrichtenagentur RIA Novosti Gegenmaßnahmen an.

Die Slowakei weist drei russische Diplomaten wegen Spionage aus. Das bestätigte der Sprecher des slowakischen Außenministerium gegenüber der Tageszeitung Dennik N am Montag, wie die Nachrichtenagentur CTK berichtete. Laut dem Portal aktualne.sk arbeiteten die drei Männer für den russischen Geheimdienst. Russlands Außenministerium kündigte laut der Nachrichtenagentur RIA Novosti Gegenmaßnahmen an.

"Ich kann den Namen der in der russischen diplomatischen Mission tätigen Personen nicht nennen", sagte Juraj Tomaga, der Sprecher des Außenministeriums in Bratislava. Gleichzeitig könne er aber die Entscheidung zur Ausweisung der drei Männer bestätigen. Der slowakische Geheimdienst habe gemeldet, dass die Aktivitäten der drei russischen Diplomaten der Wiener Konvention über diplomatische Beziehungen widersprechen würden.

Außerdem seien im slowakischen Konsulat in St. Petersburg ausgestellte Visa missbräuchlich verwendet worden. In diesem Zusammenhang sei es auch zu einem schweren Verbrechen auf dem Territorium eines anderen EU- und NATO-Staates gekommen, so Tomaga weiter ohne dies näher auszuführen.

Dennoch sei Bratislava immer noch daran interessiert, die bilateralen Beziehungen mit Russland zu entwickeln, so der Sprecher. Die Aktivitäten russischer Diplomaten müssten sich aber an internationalen Regeln orientieren. Die Entscheidung zur Ausweisung der drei Diplomaten sei bereits vergangene Woche gefallen. Die drei Männer müssten die Slowakei bis Ende der Woche verlassen.

Quelle: Agenturen