Maurer nach der Wahl: Maskenpflicht kommt "wie immer angekündigt"

09. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Die Grüne Klubobfrau Sigrid Maurer kündigt in der PULS 24 Diskussionsrunde nach der Bundespräsidentenwahl an, dass die Maskenpflicht zurückkommen wird.

"So, wie es immer angekündigt war", werde nun die Maskenpflicht wieder kommen, sagte die Grüne-Klubchefin Sigrid Maurer in der PULS 24 Diskussionsrunde nur knapp eine Stunde nach der ersten Hochrechnung zur Bundespräsidentenwahl. 

"Ich bin neugierig, wie es weitergeht", sagte davor FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz, nach der Rolle der Corona-Maßnahmen bei der Wahl gefragt. Die Vertreter der Regierungsparteien waren sich einig: Je nach Lage seien Maßnahmen eben notwendig oder eben nicht, führte ÖVP-Abgeordneter Christian Stocker aus. Mit der Wahl habe das nichts zu tun.

"Genau das ist zu erwarten"

Maurer pflichtete ihm bei: Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) und Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) hätten schon im Frühling, als die Maskenpflicht abgeschafft wurde, gesagt, dass sie wieder kommen würde, sollten die Zahlen steigen. "Wann genau der Zeitpunkt sein wird, hängt von GECKO, von den Prognosen ab", erklärte Maurer. Die Maskenpflicht in Innenräumen, in Öffis, im Lebensmittelhandel werde aber kommen - "genau das ist zu erwarten", so Maurer. 

Gesundheitsminister Johannes Rauch hatte zuletzt in einem Interview mit der "Presse" gesagt, dass er die Lage "noch einige Tage beobachten" wolle. Davor hatte GECKO empfohlen, eine FFP2-Maskenpflicht in bestimmten Bereichen in Erwägung zu ziehen. 

Der Kandidat der Corona-Maßnahmen-Gegner Michael Brunner (MFG) kam bei der Hofburgwahl auf nur rund 2,2 Prozent. In einem ersten Statement nach der Hochrechnung sagte er zu PULS 24: "Nach der heutigen Wahl" werde die Maskenpflicht wieder kommen. Wäre sie früher gekommen, hätte er ein besseres Ergebnis bekommen, erklärte er.

Brunner sicher: Nach Wahl kommt Maskenpflicht

Quelle: Redaktion / koa