puls24.at

Saudi-Arabien stoppt Todesstrafe für Minderjährige

26. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Saudi-Arabien will die Todesstrafe an Straftätern, die als Minderjährige ihre Taten begangen haben, nicht mehr vollziehen. Das gab das saudi-arabische Menschenrechtskomitee am Sonntag bekannt, indem es eine entsprechende Verordnung von König Salman zitierte.

Saudi-Arabien will die Todesstrafe an Straftätern, die als Minderjährige ihre Taten begangen haben, nicht mehr vollziehen. Das gab das saudi-arabische Menschenrechtskomitee am Sonntag bekannt, indem es eine entsprechende Verordnung von König Salman zitierte.

"Die Verordnung sagt, dass jene Individuen, die zur Todesstrafe verurteilt worden sind wegen Verbrechen, die sie als Minderjährige begannen haben, nicht mehr exekutiert werden dürfen. Stattdessen sollen die Straftäter eine bis zu zehn Jahre dauernde Gefängnisstrafe in einer Strafanstalt für Jugendliche absitzen", gab Awwas Alawwad, der Präsident des staatlich-gestützten Menschenrechtskomitees in einer Aussendung bekannt.

Quelle: Agenturen