Pro und Contra 12.01.2022 Grüne Energiequellen - Ist Atomstrom Lebensretter oder Pulverfass?PULS 24

Pro und Contra: Grüne Energiequellen - Ist Atomstrom Lebensretter oder Pulverfass?

10. Jan 2022 · Lesedauer 2 min

Die Klimawende ist nur mit CO2-armen Technologien zu schaffen. Ob aber auch Atomkraft hier einen Beitrag leistet, diskutieren in einem Pro und Contra Klima Spezial Bundesministerin Leonore Gewessler (Die Grünen), EU-Kommissionsvertreter Martin Selmayr, Physiker Werner Gruber, Hanna Simmons (WWF Österreich) sowie der Unternehmer Johannes Gutmann.

Die EU will Investitionen in Atomkraftwerke und in Gasanlagen künftig als umweltfreundlich einstufen. Eine Einschätzung, die im atomstromfreundlichen Frankreich begrüßt, in Österreich hingegen bekämpft wird. Denn hier sind die Parteien geschlossen Anti-Atom. Bundesministerin Leonore Gewessler (Die Grünen) droht gar mit Klage gegen die EU-Kommission. 

Ab 2030 will die österreichische Regierung jedenfalls den gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Quellen beziehen. Fix ist auch das Aus für alle Öl- und Gasheizungen. Doch der Ausbau für grüne Energie läuft laut Expert:innen viel zu langsam, während Energiebedarf sowie Strom- und Gaspreise stark steigen.  

Hat Österreichs Anti-Atom-Politik Chancen auf Erfolg? Gelingt der zeitgerechte Umstieg auf energieeffiziente Technologien? Und wieviel wird uns das kosten? 

Gäste:   

Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, Die Grünen  

Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich 

Werner Gruber, Physiker, Autor, Kabarettist 

Hanna Simons, stellvertretende Geschäftsführerin WWF Österreich 

Johannes Gutmann, Unternehmer 

Moderation:   

Corinna Milborn  

Pro und Contra Klima Spezial am Dienstag 11. Jänner, um 22:30 Uhr auf PULS 4 und Mittwoch, 12. Jänner, um 20:15 Uhr auf PULS 24, im Livestream und der ZAPPN-App.   

Quelle: Redaktion / coco