APA - Austria Presse Agentur

Prinz Charles beendet Corona-Selbstisolation

30. März 2020 · Lesedauer 1 min

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat seine Selbstisolation wegen einer Coronavirus-Infektion beendet. Die Entscheidung sei nach Konsultationen mit seinen Arzt gefallen, teilt der Sprecher des Prinzen of Wales mit. Vergangenen Mittwoch hatte der 71-Jährige seine Ansteckung öffentlich gemacht.

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat seine Selbstisolation wegen einer Coronavirus-Infektion beendet. Die Entscheidung sei nach Konsultationen mit seinen Arzt gefallen, teilt der Sprecher des Prinzen of Wales mit. Vergangenen Mittwoch hatte der 71-Jährige seine Ansteckung öffentlich gemacht.

In Großbritannien haben sich in den vergangenen Tagen zahlreiche staatliche Spitzenvertreter mit dem Virus angesteckt bzw. vorsorglich in Quarantäne begeben. Am Freitag gaben Premierminister Boris Johnson und sein Gesundheitsminister Matt Hancock ihre Erkrankung bekannt.

Prinz Charles gilt auch als einer derjenigen, der Johnson angesteckt haben könnte. Wie die Zeitung "Mail on Sunday" berichtete, hat sich Johnson am 9. März bei einem Gottesdienst in der Westminster Abbey "angeregt" mit dem Thronfolger unterhalten.

Quelle: Agenturen