APA - Austria Presse Agentur

Platter bedankt sich bei Seilbahnern fürs Offen-Halten

02. Apr 2021 · Lesedauer 2 min

Gerade im Vorfeld habe es nicht nur Verständnis dafür gegeben, dass die Skigebiete für Einheimische geöffnet haben, sagte der Landeshauptmann. "Trotzdem haben wir darauf beharrt, weil wir davon überzeugt waren, dass das Skifahren sicher ist", schreibt Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP).

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat sich kurz vor dem bevorstehenden Abschluss der Skisaison in vielen Tiroler Skigebieten bei den Seilbahnunternehmen bedankt. "Viele Skigebiete haben seit 24. Dezember geöffnet. Und das trotz coronabedingt zum Teil widriger Bedingungen und großer wirtschaftlicher Einbußen, die verzeichnet werden mussten", so Platter am Karfreitag in einer Aussendung.

Gerade im Vorfeld habe es nicht nur Verständnis dafür gegeben, dass die Skigebiete für Einheimische geöffnet haben, sagte der Landeshauptmann. "Trotzdem haben wir darauf beharrt, weil wir davon überzeugt waren, dass das Skifahren sicher ist", meinte er weiter. Die Clusteranalysen der AGES hätten gezeigt, dass es "so gut wie keine Fälle" gebe, wo die Corona-Ansteckung auf das Skifahren zurückzuführen sei.

Doch nicht nur bei den Seilbahnunternehmen, auch bei der Bevölkerung bedankte sich der Landeschef - und zwar dafür, dass "sehr diszipliniert" die gesetzlichen Vorgaben wie die FFP2-Maskenpflicht sowie die vom Gesundheitsministerium verlangte Testpflicht eingehalten wurden. "Die gegenseitige Rücksichtnahme der Tirolerinnen und Tiroler war sicherlich ein Schlüssel zum Erfolg, dass viele Skigebiete den ganzen Winter über offenhalten konnten", sagte Platter.

Quelle: Agenturen / moe