Papst-Stellvertreter von Corona-Erkrankung geheilt

0

Der an Covid-19 erkrankte italienische Kardinal Angelo De Donatis ist am Karfreitag aus der römischen Gemelli-Klinik als geheilt entlassen worden. Das teilte die Diözese Rom laut Kathpress mit. Der 66-Jährige, der als Kardinalvikar den Papst in der Diözese Rom vertritt, war am 30. März eingeliefert worden. Er war der erste Kardinal der katholischen Kirche mit einer festgestellten Corona-Infektion.

Der an Covid-19 erkrankte italienische Kardinal Angelo De Donatis ist am Karfreitag aus der römischen Gemelli-Klinik als geheilt entlassen worden. Das teilte die Diözese Rom laut Kathpress mit. Der 66-Jährige, der als Kardinalvikar den Papst in der Diözese Rom vertritt, war am 30. März eingeliefert worden. Er war der erste Kardinal der katholischen Kirche mit einer festgestellten Corona-Infektion.

De Donatis setze seine Erholung zu Hause fort, hieß es in der Mitteilung. Vor der Entlassung habe er sich von den betreuenden Ärzten und Pflegern sowie vom übrigen Krankenhauspersonal verabschiedet.

ribbon Zusammenfassung
  • Der an Covid-19 erkrankte italienische Kardinal Angelo De Donatis ist am Karfreitag aus der römischen Gemelli-Klinik als geheilt entlassen worden.
  • Der 66-Jährige, der als Kardinalvikar den Papst in der Diözese Rom vertritt, war am 30. März eingeliefert worden.
  • Er war der erste Kardinal der katholischen Kirche mit einer festgestellten Corona-Infektion.
  • De Donatis setze seine Erholung zu Hause fort, hieß es in der Mitteilung.