puls24.at

Papst-Stellvertreter von Corona-Erkrankung geheilt

10. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Der an Covid-19 erkrankte italienische Kardinal Angelo De Donatis ist am Karfreitag aus der römischen Gemelli-Klinik als geheilt entlassen worden. Das teilte die Diözese Rom laut Kathpress mit. Der 66-Jährige, der als Kardinalvikar den Papst in der Diözese Rom vertritt, war am 30. März eingeliefert worden. Er war der erste Kardinal der katholischen Kirche mit einer festgestellten Corona-Infektion.

Der an Covid-19 erkrankte italienische Kardinal Angelo De Donatis ist am Karfreitag aus der römischen Gemelli-Klinik als geheilt entlassen worden. Das teilte die Diözese Rom laut Kathpress mit. Der 66-Jährige, der als Kardinalvikar den Papst in der Diözese Rom vertritt, war am 30. März eingeliefert worden. Er war der erste Kardinal der katholischen Kirche mit einer festgestellten Corona-Infektion.

De Donatis setze seine Erholung zu Hause fort, hieß es in der Mitteilung. Vor der Entlassung habe er sich von den betreuenden Ärzten und Pflegern sowie vom übrigen Krankenhauspersonal verabschiedet.

Quelle: Agenturen