APA - Austria Presse Agentur

Papst betet für Journalisten: "Sie riskieren viel"

06. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Wie gewohnt widmet der Papst die Frühmesse einer besonders von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Gruppe. Diesmal standen Journalisten und Medienleute im Mittelpunkt seiner zu Beginn geäußerten Fürbitte. "Sie arbeiten viel und riskieren viel. Gott möge ihnen bei ihrer Arbeit zur Vermittlung der Wahrheit helfen", sagte der Papst bei der gestreamten Frühmesse.

Wie gewohnt widmet der Papst die Frühmesse einer besonders von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Gruppe. Diesmal standen Journalisten und Medienleute im Mittelpunkt seiner zu Beginn geäußerten Fürbitte. "Sie arbeiten viel und riskieren viel. Gott möge ihnen bei ihrer Arbeit zur Vermittlung der Wahrheit helfen", sagte der Papst bei der gestreamten Frühmesse.

Seit Beginn der Krise erinnert Franziskus in seinen live übertragenen Morgengottesdiensten in der vatikanischen Residenz Santa Marta jeweils an eine Personengruppe oder ein Anliegen in Zusammenhang mit der Pandemie.

Die täglichen Frühmessen des Papstes werden seit Anfang März live über das Onlineportal www.vaticannews.va sowie in den anderen vatikanischen Medienkanälen übertragen. Allein dort verfolgten zuletzt jeden Tag rund 50.000 Internet-Nutzer die Frühmessen mit.

Quelle: Agenturen