STRINGER / AFP

Ominöse Markierung: Warum Russland Militärfahrzeuge mit "Z" markiert

28. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Aufnahmen vom russischen Angriff auf die Ukraine sorgen derzeit für für Spekulationen in den sozialen Medien. Russische Militärfahrzeuge sind mit "Z"-Markierungen versehen - die genaue Bedeutung ist nicht bekannt.

Schon die ersten Aufnahmen vom russischen Angriff auf die Ukraine, sorgten in den sozialen Medien für Spekulationen. Was die ominöse "Z"-Markierung auf den russischen Militärfahrzeugen bedeuten würde, beschäftigte die sozialen Medien. Im russischen Alphabet gibt es eigentlich keinen Buchstaben "Z" und auch eine offizielle Erklärung aus Moskau für die Bedeutung der Markierung gibt es nicht. 

Manche User in den sozialen Medien erinnerten sich an "Zorro" und vermuten dahinter den Namen einer Spezialeinheit, andere vermuteten Botschaften an den Westen oder an die ukrainische Regierung hinter der Markierung. Militärexperten widersprechen diesen Theorien. 

Ähnliche Fahrzeuge

"Die Ukrainer haben sehr ähnliche Panzer und Fahrzeuge und man will das Risiko von Schüssen auf die eigenen Kameraden reduzieren", erklärte eine Quelle in Kiew der "Sun". Michael Clarke, der ehemalige Direktor des britischen Verteidigungs-Think-Tanks Royal United Services Institute (RUSI), erklärte hingegen "Sky News", dass solche Symbole auch verwendet werden, um zu zeigen, in welchen Gebieten die Fahrzeuge eingesetzt werden sollen und wohin sie unterwegs sind.

So kursieren etwa auch schon Berichte über "V"-Markierungen und andere Zeichen. Auch das "Z" ist manchmal in ein Viereck und manchmal in ein Dreieck eingebettet.

Ein früherer US-Marine-Leutnant erklärte dem Fachmagazin "Task and Purpose", dass auch die US-Truppen in mehreren Kriegen solche Zeichen auf die Fahrzeuge gemalt hätten. Auch dabei sei es darum gegangen, Verwechslungen zu vermeiden. Ein Soldat der Air Force erklärt hingegen, dass Flugzeuge zu schnell fliegen würden, um diese Zeichen zu erkennen. Sie würden sich also eher an Helikopter und Bodentruppen richten. 

"Task and Purpose" fragte beim Pentagon nach, ob man dort wisse, wofür die Zeichen stehen - dort verwies man aber an Russland. Die russische Botschaft habe das Thema nicht kommentiert. Eine hundertprozentig sichere Erklärung gibt es derzeit also nicht - ungewöhnlich sind solche Markierungen aber nicht und Russland und die Ukraine verwenden eben aus historischen Gründen sehr ähnliche Fahrzeuge, die leicht verwechselt werden können.

Quelle: Redaktion / koa