APA - Austria Presse Agentur

Landeshauptmann Doskozil verlässt am Montag das Krankenhaus

16. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) wird am Montag aus der stationären Behandlung am Universitätsklinikum Leipzig entlassen.

Er werde danach ins Burgenland zurückkehren und weitere Therapieschritte in Angriff nehmen, teilte er am Samstag auf seiner Facebook-Seite mit. Doskozil hatte sich Freitag vergangener Woche seiner vierten Operation am Kehlkopf unterzogen.

Der Landeshauptmann betonte, dass es sich bei der Beeinträchtigung der Knorpelstruktur des Kehlkopfgerüstes um eine gutartige Erkrankung handle, die mit einer entsprechenden Nachbehandlung zur Gänze wieder in den Griff zu bekommen sei. Der Heilungsprozess entwickle sich besser als erhofft, so der Landeshauptmann, der sich für die "zahlreichen Genesungswünsche aus der Bevölkerung" bedankte.

Quelle: Agenturen