puls24.at

Landau für "Nächstenliebe" trotz Lockdown

15. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Einen Appell für sozialen Zusammenhalt und Zuversicht angesichts der Corona-Krise, des neuerlichen Lockdowns und des islamistischen Terroranschlags in Wien hat Caritas-Präsident Michael Landau getätigt. "Die Nächstenliebe geht nicht in den Lockdown", sagte Landau laut "Kathpress" bei einem Gottesdienst am Sonntag im Stephansdom aus Anlass des kirchlichen "Welttages der Armen".

Auch wenn der soziale Zusammenhalt auf eine "enorme Bewährungsprobe" gestellt werde und "Österreich durch den Terror dramatisch herausgefordert" wurde, brauche es Solidarität, meinte Landau. Ein Blick in die Geschichte zeige, dass es speziell in fordernden Zeiten auf einzelne Menschen ankomme.

"Der Tag wird kommen, an dem wir auf diese Krise zurückblicken werden wie auf eine hinter uns liegende Naturkatastrophe. Wir sollten an diesem Tag sagen können: Wir haben unser Bestes gegeben", so Landau.

Quelle: Agenturen