APA - Austria Presse Agentur

Katholische Kirche lässt Hochzeiten "im kleinsten Kreis" wieder zu

23. März 2021 · Lesedauer 1 min

Die katholische Kirche lockert ihre Corona-Regeln ein wenig: Ab sofort dürfen wieder Trauungen durchgeführt werden - allerdings nur im "kleinsten Kreis", wie die "Kathpress" am Montag mitteilte.

Gottesdienste sind weiter erlaubt, Bräute und deren Verlobte mussten warten. Das soll sich ändern, die katholische Kirche will wieder Eheschließungen vornehmen.

Außerdem sind Bischöfe mit der jüngsten Änderung der Rahmenordnung jetzt verpflichtet, sich an die Rechtslage zu halten und vorgegebene regionale Verschärfungen in ihren Diözesen umzusetzen.

Generell gilt aber weiter: Gottesdienste - sowohl im Freien als auch in Kirchen - dürfen unter Einhaltung der Corona-Grundregeln (zwei Meter Abstand, Maske, kein Gesang) gefeiert werden. Auch zu Ostern dürfen sich, wie schon in der Vorwoche kundgetan wurde, die Gläubigen zu Gottesdiensten und auch Prozessionen (am Palmsonntag) treffen. Nur auf die Fußwaschung am Gründonnerstag wird wegen der Pandemie verzichtet.

Quelle: Agenturen