APA/APA/AFP/ISAAC LAWRENCE

Hongkonger Demokratieaktivist erneut zu Haft verurteilt

10. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Der Hongkonger Demokratieaktivist Jimmy Lai ist erneut zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der zuständige Richter sprach den 75-Jährigen am Samstag wegen Verstößen gegen den Mietvertrag für die Büros seiner inzwischen auf massiven Druck der Behörden eingestellten Zeitung "Apple Daily" schuldig. Er verhängte eine Haftstrafe von fünf Jahren und neun Monaten.

Lai ist einer der bekanntesten Aktivisten der Hongkonger Demokratiebewegung. Diese ist inzwischen allerdings von den Behörden mit massivem Druck de facto zum Erliegen gebracht worden.

Lai hatte erst unlängst eine 20-monatige Haftstrafe beendet, zu der er wegen seiner Rolle bei den Protesten gegen die von Peking eingesetzte Regierung Hongkongs verurteilt worden war. In einem weiteren Prozess droht dem Gründer der pro-demokratischen Zeitung "Apple Daily" wegen angeblichen Verstoßes gegen die nationale Sicherheit eine lebenslange Haftstrafe.

Quelle: Agenturen