Johannes Rauch Corinna Milborn

Gesundheitsminister Rauch lässt neue Corona-Maßnahmen anklingen

09. März 2022 · Lesedauer 2 min

Gesundheitsminister Johannes Rauch plant mit dem Bildungsminister zu reden, er selbst trage "wo immer ich kann Maske, weil es das einfachste und das gelindeste Mittel ist, sich und andere zu schützen." Vorbereitungen auf den Herbst müssen „prophylaktisch jetzt passieren“ und nicht erst im Mai.

Im PULS 24 Newsroom LIVE, heute um 22:20 Uhr, sagt Neo-Gesundheitsminister Johannes Rauch im Interview mit PULS 24-Infochefin Corinna Milborn zur heutigen Entscheidung zur Aussetzung der Impflicht: Man solle sich nicht "der Illusion hingeben, dass das eine Abschaffung der Impfpflicht ist. Das ist es nicht", das sage auch die Kommission, erklärt der Gesundheitsminister.

Er bereite Kampagnen vor, die dazu aufrufen, sich weiter impfen zu lassen: "Ich will den Leuten vermitteln, wir wissen nicht sicher, was im Herbst kommt und darauf müssen wir uns vorbereiten. Dass die Zeit knapp ist, ist mir bewusst." Deshalb werde Rauch auch nicht bis Mai warten, um Dinge vorzubereiten. "Das muss prophylaktisch jetzt passieren, sonst wird die Zeit zu knapp."

"Pandemie ist nicht vorbei"

Angesprochen auf die heutige Rekordzahl von knapp 50.000 Corona-Neuinfektionen und über 650 Todesfällen in den vergangen 30 Tagen lässt Neo-Gesundheitsminister Johannes Rauch neue Maßnahmen, wie die Wiedereinführung der Maskenpflicht in der Schule, anklingen: "Lassen Sie mich mehr als einen Tag im Amt sein, lassen Sie mich die Lage ganz genau klären, lassen Sie mich mit dem für Bildung verantwortlichen Minister reden und lassen Sie mich die Fäden zusammenführen. Und Sie können sich sicher sein, mein Bestreben ist es, klar zu sein in der Kommunikation, klar in der Maßnahmenvermittlung, den bestmöglichen Schutz auch von vulnerablen Gruppen, also sehr empfindsamen Gruppen, sicherzustellen und uns bestmöglich durch die Pandemie zu bringen. Die Pandemie ist nicht vorbei."

Zudem kritisiert Rauch auch die Geschwindigkeit der jüngsten Lockerungen: "Jetzt hätte man warten können mit diversen Schritten" und ergänzt: "Ich persönlich trage wo immer ich kann Maske, weil es das einfachste und das gelindeste Mittel ist, sich und andere zu schützen."

"PULS 24 Newsroom LIVE" mit Gesundheitsminister Johannes Rauch am Mittwoch, 9. März, um 22.20 Uhr auf PULS 24 sowie im Livestream auf der ZAPPN App.

Quelle: Redaktion / coco