APA - Austria Presse Agentur

Erste Charge von Pfizer/Biontech-Impfstoff in Kanada

14. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Nach Großbritannien kann nun auch Kanada mit der Immunisierung gegen Covid-19 beginnen. Premierminister Justin Trudeau schrieb am Sonntag (Ortszeit) auf Twitter zu einem Bild einer Transportmaschine: "Die ersten Dosen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer/BioNTech sind in Kanada eingetroffen". Es wird erwartet, dass das Land noch am Montag mit der Immunisierung von Risikogruppen beginnt.

Die ersten 30.000 von insgesamt 249.000 erwarteten Dosen gehen an 14 Standorte in ganz Kanada. Die am stärksten gefährdeten Personengruppen, einschließlich älterer Menschen in Langzeitpflegeeinrichtungen und Beschäftigter im Gesundheitswesen, sollen zuerst geimpft werden.

Es sein "eine gute Nachricht" ist, dass der Impfstoff eingetroffen ist, sagte Trudeau, schränkte aber ein: "Unser Kampf gegen Covid-19 ist noch nicht vorbei." Die kanadischen Gesundheitsbehörden prognostizierten eine rasche Beschleunigung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus während der zweiten Welle und forderten die Provinzen am Freitag auf, in den Ferien weitere Gesundheitsbeschränkungen zu verhängen.

Das knapp 40 Millionen Einwohner zählende Land hatte zuletzt 460.743 bestätigte Covid-19-Fälle, wobei am Sonntag 5.891 neue Infektionen gemeldet wurden. Am Freitag sagten Gesundheitsbeamte, Kanada könne bis Jänner von täglich 12.000 neuen Fällen betroffen sein. Die hoch ansteckende Atemwegserkrankung forderte in Kanada bisher 13.431 Todesopfer, davon 81 am Samstag.

Quelle: Agenturen