APA/APA/AFP/ANDI

Ermordeter japanischer Ex-Regierungschef Abe wird beigesetzt

11. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Vier Tage nach seiner Ermordung wird der frühere japanische Ministerpräsident Shinzo Abe am Dienstag bestattet.

Die Trauerfeier soll in Tokios Zojoji-Tempel im privaten Kreis stattfinden, eine öffentliche Zeremonie ist für einen späteren Zeitpunkt geplant. Abe war am Freitag bei einem Wahlkampfauftritt in der westjapanischen Stadt Nara niedergeschossen worden. Wenige Stunden später wurde der 67-Jährige im Krankenhaus für tot erklärt.

Das Attentat, das von einem 41-jährigen Arbeitslosen verübt wurde, sorgte im In- und Ausland für Entsetzen. Die Regierung entschied sich, die Oberhauswahl wie geplant abzuhalten. Abes Liberaldemokratische Partei (LDP) wurde bei dem Votum am Sonntag gestärkt.

Quelle: Agenturen