PULS 24

Die Politik-Insider: Ein Jahr Pandemie – Ein Jahr Kanzler Kurz in der Krise

25. Feb 2021 · Lesedauer 2 min

Die "Politik-Insider" widmen sich am Donnerstag der Rolle von Bundeskanzler Sebastian Kurz und seinem Schaffen im letzten Jahr. Darüber diskutieren Falter-Chefredakteur Florian Klenk, der ÖVP-nahe Kommunikationsberater Wolfgang Rosam sowie der Journalist und Kurz-Biograph Paul Ronzheimer von der "Bild"-Zeitung.

Vom Schulterschluss mit der Opposition ist nicht viel übrig geblieben. Ganz im Gegenteil, aktuell hagelt es Rücktrittsforderungen und Misstrauensanträge. Nichtsdestotrotz bleibt die ÖVP im Umfragehoch. Die ersten Pandemie-Monate gilt Kurz noch als Vorreiter in der Pandemiebekämpfung. Nach viel Kritik am Corona-Management im Herbst, scheint er jetzt wieder vorne mit dabei: beim Testen (Deutschland will es uns nachmachen), sachten Öffnen und aktuell mit der Forderung nach einem "Grünen Pass".

Die Flucht nach vorne ergreift Kurz auch nach der umstrittenen Hausdurchsuchung bei Finanzminister Blümel. Er holt zum Rundumschlag gegen die Justiz aus: schreibt einen offenen Brief an die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft mit der Bitte um eine Zeugenladung, fordert einen unabhängigen Staatsanwalt und, dass Zitieren aus Strafakten für Medien verboten wird.

Die "Politik-Insider" fragen: Wie gut kann Kurz Krise? Wie sind seine Angriffe auf die Justiz zu werten? Wie gut hat Kurz das Land durch die Pandemie geführt? Darüber diskutieren: Florian Klenk, Chefredakteur des Falter, Wolfgang Rosam, ÖVP-naher Kommunikationsberater. Via Skype ist der stellvertretende Chefredakteur der "Bild"-Zeitung und Autor der Kurz-Biographie, Paul Ronzheimer, zugeschalten.

Die Politik-Insider, Donnerstag, 21.30 Uhr, PULS 24.

Quelle: Redaktion / red