APA/BARBARA GINDL

Cobra-Einsatz nach Bombendrohung gegen Inkassobüro

09. März 2022 · Lesedauer 1 min

Ein 58 Jahre alter Klagenfurter ist am Mittwoch nach einer Bombendrohung von der Polizeieinheit Cobra festgenommen worden.

Der Mann hatte mehrere Zahlungsaufforderungen eines Inkassobüros erhalten, denen er offenbar nicht nachkommen wollte. Heute Vormittag drohte er einer Mitarbeiterin des Büros mit einem Sprengsatz. Nach der Anzeige durch die Mitarbeiterin wurde der Mann in seiner Wohnung festgenommen. Sprengstoffkundige Beamten fanden dort keine verdächtigen Gegenstände.

Drohung aus Wut

Bei seiner Befragung zeigte sich der Kärntner geständig. Er habe die Drohung aus Wut ausgesprochen, habe diese aber zu keinem Zeitpunkt verwirklichen wollen. Er wird angezeigt.

Quelle: Agenturen / Redaktion / foj