APA/dpa-Zentralbild/Sebastian WIllnow

Charles' Staatsbesuch: 900 Berliner Polizisten schützen den König

0

Etwa 900 Berliner Polizisten haben am Mittwoch laut einer Polizeisprecherin den Beginn des Staatsbesuchs von König Charles III. und seiner Frau Camilla begleitet und gesichert.

Der Bereich rund um das Luxushotel Adlon am Brandenburger Tor, wo das Königspaar wohnt, wurde von der Polizei großräumig abgesperrt. Sperrungen mit Gittern gab es auch im weiteren Regierungsviertel, wo Charles im Schloss Bellevue sowie im Bundeskanzleramt und im Bundestag empfangen wird.

Zudem kontrollierte die Polizei den Zugang zum Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor, wo 1.500 Zuschauer erst nach Kontrollen eingelassen werden sollten. Für die Sicherheit des Königspaares sind Spezialeinheiten des deutschen Bundeskriminalamts und Leibwächter aus Großbritannien zuständig. Eingesetzt werden sollten auch zahlreiche Sprengstoff-Spürhunde, um Orte und Fahrzeuge zu untersuchen. Am Donnerstag sollte die Zahl der Polizisten wegen der vielen Termine des Königspaares in Berlin auf 1.100 erhöht werden.

ribbon Zusammenfassung
  • Etwa 900 Berliner Polizisten haben am Mittwoch laut einer Polizeisprecherin den Beginn des Staatsbesuchs von König Charles III. und seiner Frau Camilla begleitet und gesichert.
  • Der Bereich rund um das Luxushotel Adlon am Brandenburger Tor, wo das Königspaar wohnt, wurde von der Polizei großräumig abgesperrt.
  • Sperrungen mit Gittern gab es auch im weiteren Regierungsviertel, wo Charles im Schloss Bellevue sowie im Bundeskanzleramt und im Bundestag empfangen wird.