APA/APA/ROLAND SCHLAGER/ROLAND SCHLAGER

BP-Wahl: Platter und Edtstadler für Van der Bellen

02. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Schützenhilfe für Alexander Van der Bellen ist am Wochenende aus der ÖVP gekommen. Einmal aus seinem Heimatland Tirol und einmal aus der Bundesregierung. Sowohl Tirols Landeshauptmann Günther Platter als auch Klubobmann Jakob Wolf sprachen sich für Van der Bellen aus. Verfassungsministerin Karoline Edtstadler bekundete in der ORF-"Pressestunde" ihre Unterstützung für den Amtsinhaber. Van der Bellen stünde für die Kontinuität, die es jetzt brauche, sagte sie.

"Es ist kein Geheimnis, dass ich mich über seinen Wiederantritt freue", so Platter am Sonntag in einem Posting in den sozialen Medien. Van der Bellen habe die Republik "mit ruhiger Hand, behutsamer Stimme und den richtigen Worten durch eine sehr schwierige Zeit geführt" und sei in Österreich und international anerkannt. "Dabei ist er immer er selbst geblieben - ein Kaunertaler mit Handschlagqualität, Begeisterung für die Bergwelt und der notwendigen inneren Ruhe", lobte Platter.

Auch Wolf gab eine "klare Wahlempfehlung für den Tiroler Kandidaten" ab. Er sei zutiefst davon überzeugt, dass er in den aktuell schwierigen Zeiten der richtige Präsident für Österreich sei. Van der Bellen habe bewiesen, dass er "nur Rot-Weiß-Rot im Kopf hat, anstatt irgendwelcher Parteiinteressen", so Wolf und hoffte auf ein "klares Zeichen", damit "dieser Republik ein zweiter Wahlgang erspart werde".

Quelle: Agenturen