ATV

"Teenager werden Mütter": Marcell "hat mich psychisch kaputt gemacht"

17. März 2021 · Lesedauer 2 min

"Er hat mein Leben zerstört. Ich habe Depression bekommen und das war so schlimm, dass ich nur mehr da gelegen bin und mich nicht mehr um die Kinder kümmern konnte“, gesteht Marcells Ex Vanessa in der morgigen Ausgabe "Teenager werden Mütter". Die ZuseherInnen bekommen Einblick, was sich bei der Jungmutter nach der Trennung alles getan hat. Auch optisch hat sie sich total verändert. "Schmusi, schmusi" macht hingegen wieder Kathrin, denn sie ist frisch verliebt. Und Kristins Mama lernt endlich Kristins neue Flamme kennen.

In der morgigen Ausgabe bekommen die ZuseherInnen eine neue Vanessa zu Gesicht. Denn die Ex von Marcell hat sich komplett verändert. Sichtlich erschlankt, schmücken bunte Tattoos und dunkles Make-up ihren Körper: "Ich habe 25 Kilo abgenommen" und erzählt weiter: "Ich bin eher auf der schwarzen Seite“ - was Outfits und Make-Up betrifft. Auch bei den Männern soll ihr neuer Look gut ankommen, doch ihre Wandlung hat einen triftigen Grund, denn sie litt unter Depressionen nach der Trennung: "Marcell hat mich psychisch kaputt gemacht. Er hat mein Leben zerstört. Ich habe Depression bekommen und das war so schlimm, dass ich nur mehr da gelegen bin und mich nicht mehr um die Kinder kümmern konnte“ – deswegen hat Vanessa eine schwere Entscheidung getroffen und hat von selbst beim Jugendamt um Unterstützung gebeten. In der Sendung erzählt sie über ihren tiefen Absturz - inklusive Drogenbeichte.

"Schmusi, schmusi" ist hingegen die Stimmung bei Kathrin. Denn die Jungmami hat nach ihrer Trennung von Mo nun eine neue Liebe gefunden. Auch Töchterchen Elara ist eingeweiht und kennt den Neuen als Mamas neuen Freund. "Ich bin jetzt verliebt", strahlt Kathrin.

Ein Wiedersehen gibt es auch mit Janine und Michael. Offen erzählen die beiden, dass sie nach dem schwierigen Start ihres dritten Kindes psychologische Hilfe gesucht haben. Janine gesteht, dass es Tage gibt, an denen sie das Erlebte wieder einholt, doch es überwiegen die guten Tage: „Noah hat uns so viel Kraft gegeben damals und wir schauen gemeinsam nach vorne“, sagt Janine.

Kristins Neuer namens Gerald lernt ihre Mama kennen und beeindruckt diese schon vom ersten Moment mit der offenen Art. Das i-Tüpfelchen ist noch die mitgebrachte Rose für die Schwiegermama in spe. „Ich hoffe, dass Gerry anders ist als Matthias. Am Ende muss Kristin zufrieden sein“, – meint die Mama, bei der Kristins Kinder gerade leben.

"Teenager werden Mütter"  am Donnerstag ab 20.15 Uhr bei ATV

Quelle: Redaktion