APA/APA (dpa/Archiv)/Soeren Stache

Songwriter klagt Mariah Carey wegen "All I Want For Christmas Is You"

05. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Seit 1994 düdelt uns Mariah Careys Weihnachts-Hit "All I Want For Christmas Is You" die Ohren voll. Fast 30 Jahre nach dem Erscheinen des erfolgreichsten Weihnachts-Songs der Welt wird die Sängerin jetzt von einem Songwriter verklagt.

Mariahs Dauerbrenner hat "Last Christmas" im Ranking der Weihnachtslieder längst überholt. Der Hit ist eine der erfolgreichsten Singles aller Zeiten und die Sängerin verdient sich damit seit Jahrzehnten eine goldene Nase. Davon will Songwriter Andy Stone etwas abhaben. Er behauptet 28 Jahre nach dem Erscheinen der Nummer, dass Mariah und ihr Songschreiber Walter Afanasieff das Urheberrecht verletzt hätten. 

20-Millionen-Klage

Stone will 20 Millionen Dollar haben, denn sein Song "All I Want For Christmas Is You" sei bereits fünf Jahre davor erschienen, wie das US-Branchenmedium "Deadline" schreibt. Vince Vance & The Valiants beglückten die Welt mit dem gleichnamigen Stück bereits 1989. Countrymusik-Songwriter Stone reichte beim U.S. District Court in Louisiana Klage ein. 

Hört man sich das vermeintliche "Original" an, muss man Ähnlichkeiten - außer dem Titel - jedoch sehr genau suchen, um fündig zu werden. Stone rechtfertigt sich, dass sein Song noch 1993 von den Radios rauf und runter gespielt worden sei. Dann hätte Mariah ihr Lied herausgebracht. Sie und Afansieff hätten sich "vorsätzlich an einer Verletzungskampagne" seines Copyrights beteiligt. 

177 "All I Want ..."-Titel

Mit seiner Klage wird sich Stone aber schwer tun. 177 Werke, viele davon Lieder, haben laut Musik- und Urheberrechts-Anwältin Pamela Koslyn aus Los Angeles den Titel "All I Want For Christmas Is You". Noch beliebter sei etwa der Titel "My Baby", der 4.860 Mal verwendet wurde. Auch das sei keine Urheberrechtsverletzung, weil Titel nicht geschützt sind. 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam