ATV

Skurriler Nachbarschaftsstreit um Schwalbenkot bei „Mein Recht!“ am Sonntag um 21.20 Uhr bei ATV

22. Okt 2021 · Lesedauer 2 min

Dr. Christian Horwath hat es mit einem nicht alltäglichen Nachbarschaftsstreit zu tun, der sich um Schwalbenkot dreht und Günther Nussbaum hat bei "Pfusch am Bau" wieder mit Baumängeln zu tun, die Jungfamilien das Leben schwer machen. Zu sehen am Sonntag, den 24. Oktober, ab 20.15 Uhr bei ATV. Bewerbungen für beide Sendungen sind nun möglich.

Günther Nussbaum ist wieder voller Tatendrang im Einsatz bei ATV. Martin Hawlena und Katarina Jurcova haben sich um 360.000 Euro eine Doppelhaushälfte im niederösterreichischen Bad Deutsch-Altenburg zugelegt. Kurz nach dem Einzug im Dezember 2020 machten sich einige Mängel bemerkbar. Katarina, im achten Monat schwanger, möchte endlich Ruhe, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Günther Nussbaum wird zu Hilfe gerufen.

Im steirischen Voitsberg errichtete ein Bauträger an einem Hang auf mehreren Terrassen Doppelhaushälften. Auch Stefan Michelitsch und Jasmin Hirzbauer unterzeichneten 2017 einen Kaufvertrag, Baustart war im Frühjahr 2018. Man zog aber erst verspätet im Jahr 2019 in die 265.000 Euro teure Doppelhaushälfte ein. Kurz nach dem Einzug begannen sich die Probleme für die junge Familie zu häufen: abplatzende Wandfarben, Risse, fehlerhaft eingebaute Fensterbänke. Günther Nussbaum soll helfen, denn ein rechtliches Problem bahnt sich ebenfalls an. Nach drei Jahren, bereits im März 2022, wird die Gewährleistung ablaufen. Wird der Bauträger auf Zeit spielen?

"Mein Recht!" am Sonntag um 21.20 Uhr bei ATV

Früher war Familie Polak aus Haslau an der Donau mit ihren Nachbarn eng befreundet. Nun trifft man sich vor Gericht. Hintergrund ist ein skurriler Streit über Schwalbenkot. Der Nachbar beschuldigt Familie Polak, dass die Schwalben, die bei den Polaks nisten, ständig über seinen Garten fliegen und dabei Vogelkot hinterlassen. Daran wären die Polaks schuld, die die Schwalben quasi anlocken. Für den entstandenen Schaden fordert er 7.500 Euro Schadenersatz. Außerdem will er, dass die Polaks die Stallfenster vergittern. Damit wäre den streng geschützten Vögeln der Zugang zu ihren Nestern versperrt und sie würden über kurz oder lang verschwinden.

Dr. Christian Horwath erfährt von dem skurrilen Fall und schaltet sich ein. Bei seiner Recherche entdeckt er, dass an fast jedem Haus in Haslau Schwalben nisten. Der erfahrene Anwalt rechnet mit einem lockeren Sieg vor Gericht, doch dann taucht plötzlich ein belastendes Beweisvideo auf.

Quelle: Redaktion / coco