puls24.at

Salzburger Festspiele 2020 mit Rumpfprogramm

15. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Die Salzburger Festspiele werden heuer im August in einer deutlich abgespeckten Form stattfinden. Das sagte Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Freitag bei der Pressekonferenz nach der Landeshauptleutekonferenz in Linz. Sicher ist, dass es im 100. Jahr der Festspiele "Jedermann"-Aufführungen geben wird.

Die Salzburger Festspiele werden heuer im August in einer deutlich abgespeckten Form stattfinden. Das sagte Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Freitag bei der Pressekonferenz nach der Landeshauptleutekonferenz in Linz. Sicher ist, dass es im 100. Jahr der Festspiele "Jedermann"-Aufführungen geben wird.

"Der 'Jedermann' gehört zu Salzburg", so Haslauer, der noch keine Details zum verkleinerten und offenbar später startenden Programm nannte. Jetzt müsse noch alles durchkalkuliert werden, hieß es. Sicher ist allerdings: Das heuer geplante große Programm zum 100-Jahr-Jubiläum wird heuer nicht stattfinden, sondern auf 2021 verschoben.

"Modifizierte Festspiele scheinen möglich". So reagierten die Salzburger Festspiele auf die angekündigten Lockerungen für Kulturveranstaltungen. Was möglich sein werde, das könne erst nach Vorliegen der Verordnung ausgelotet werden, erklärten die Festspiele in einer Aussendung. Am 25. Mai soll dem Kuratorium eine Alternative für dieses extrem fordernde Jahr vorgelegt werden.

Quelle: Agenturen