APA/APA/Residenz Verlag/Apollonia Theresa Bitzan

Outstanding Artist Awards u.a. an Marković und Turinsky

0

Die Outstanding Artist Awards gehen heuer an zwei Kollektive und acht Künstlerinnen und Künstler, darunter Michael Turinsky und Schrammel.Klang. Das wurde am Dienstag von Kulturministerium bekannt gegeben, das die mit je 10.000 Euro dotierten Preise verleiht. Die Ausgezeichneten würden "globales sowie tagespolitisches Geschehen auf bemerkenswerte und künstlerische Weise in ihre Arbeiten einfließen lassen", würdigte Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne).

Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt durch unabhängige Expertenjurys. Über eine Auszeichnung freuen darf sich Franz Kupfer (Bildende Kunst), dessen Beschäftigung mit Nationalismen sich durch einen methodischen Zugang auszeichne und aktuelle Phänomene nationalistischer Gruppierungen mit einschließe, so die Begründung. Michael Turinsky (Darstellende Kunst) wiederum beschäftige sich mit der spezifischen Betrachtung des Körpers, der gesellschaftlich als "behindert" markiert wird, der Ausgrenzung sowie mit Diskursen rund um die produktive Spannung zwischen Politik und Ästhetik.

Barbara Marković (Sparte Literatur) verleihe dem Lebensmut und der Unangepasstheit ihrer "Superheldinnen" (so einer ihrer Romantitel), zumeist jüngere Frauen, auf neue Weise Ausdruck. Ein "herausragendes Beispiel" für die produktive Aneignung eines Fremdtextes sei ihr Echotext zur Erzählung "Gehen" von Thomas Bernhard mit dem Titel "Ausgehen".

In der Sparte Experimentalfilm wird Anna Vasof für ihr visuelles Werk gewürdigt, dass sich durch eine Faszination für technische Objekte, Mechanismen und Apparate auszeichne, die Vasof "auflädt, zweckentfremdet, aber auch neu erfindet". In der Sparte Künstlerische Fotografie bekam Nilbar Rein den Award zugesprochen, in der Kategorie Medienkunst Manuela Luksch, die sich kritisch mit den Themen der urbanen Überwachung, Datenmissbrauch und Kontrollgesellschaft auseinandersetzt, in der Sparte Spiel- und Dokumentarfilm Jolana Wieczorek ("unternimmt Expeditionen an Orte, die zu Brennpunkten werden").

Das Label Rosa Mosa bekam den Award in der Sparte experimentelles Modedesign zugesprochen. Und last but not least gibt es einen Outstanding Artist Award für das Schrammel.Klang.Festival in Niederösterreich, das sich - so die Jury - zu einem kulturellen Highlight für die "österreichische Weltmusik" entwickelt.

ribbon Zusammenfassung
  • Die Outstanding Artist Awards gehen heuer an zwei Kollektive und acht Künstlerinnen und Künstler, darunter Michael Turinsky und Schrammel.Klang.
  • Die Ausgezeichneten würden "globales sowie tagespolitisches Geschehen auf bemerkenswerte und künstlerische Weise in ihre Arbeiten einfließen lassen", würdigte Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne).
  • Das Label Rosa Mosa bekam den Award in der Sparte experimentelles Modedesign zugesprochen.