APA/APA/dpa-Zentralbild/Britta Pedersen

Neustart: Rapper Drake investiert in Hellers "Luna Luna"

18. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

André Hellers "Luna Luna", ein Vergnügungspark mit zeitgenössischer Kunst, soll laut einem Bericht der "New York Times" global auf Tour gehen. Investitionen dafür kommen von Rapper Drake, dessen 2017 mit Adel Nur gegründete Produktionsfirma DreamCrew nun Mehrheitseigentümer ist. Das gesamte Investitionsvolumen nähere sich 100 Millionen Dollar. Heller hatte den Park 1990 für sechs Millionen Dollar an die Stephen and Mary Birch Foundation in den USA verkauft.

Im Park, den Heller im Sommer 1987 für Publikum öffnete, fanden sich Werke von berühmten Künstlern wie Salvador Dalí, Joseph Beuys oder Arik Brauer. Und auch mit Jean-Michel Basquiat hatte Heller zusammengearbeitet - dessen für das Projekt entstandenen Skizzen verwendete er später für den Rahmen, den er als Basquiat-Werk ausgab. Heller selbst ist wegen des Vorfalls nicht mehr an Bord.

Quelle: Agenturen