APA - Austria Presse Agentur

Neuer "Mission: Impossible"-Bösewicht: Morales statt Hoult

22. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Statt "X-Men"-Star Nicholas Hoult (30) soll nun Esai Morales (57, "La Bamba", "Ozark") als Bösewicht bei den nächsten "Mission: Impossible"-Einsätzen mitmachen. Regisseur Christopher McQuarrie postete am Donnerstag auf Instagram ein Foto von Morales mit dem Hashtag #MI7MI8. Dem Filmblatt "Variety" zufolge musste Hoult aus Termingründen abspringen. Genaueres über die Rolle wurde nicht bekannt.

Statt "X-Men"-Star Nicholas Hoult (30) soll nun Esai Morales (57, "La Bamba", "Ozark") als Bösewicht bei den nächsten "Mission: Impossible"-Einsätzen mitmachen. Regisseur Christopher McQuarrie postete am Donnerstag auf Instagram ein Foto von Morales mit dem Hashtag #MI7MI8. Dem Filmblatt "Variety" zufolge musste Hoult aus Termingründen abspringen. Genaueres über die Rolle wurde nicht bekannt.

Im Februar war der in Italien geplante Dreh von "Mission: Impossible 7" mit Tom Cruise (57) in der Hauptrolle wegen der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt worden. Es ist unklar, wann die Dreharbeiten fortgesetzt werden.

Unter der Regie von McQuarrie kehrt Cruise für die nächsten beiden "Mission: Impossible"-Einsätze als Geheimagent Ethan Hunt zurück. Der Kinostart des siebenten Teils war zunächst für Juli 2021 geplant gewesen, wurde zwischenzeitlich aber auf November kommenden Jahres verschoben. Neben Cruise und Morales holt McQuarrie unter anderem auch Rebecca Ferguson, Hayley Atwell, Shea Whigham und Pom Klementieff vor die Kamera.

Quelle: Agenturen